skip to main content

Datenschutzerklärung

I. BETREIBER

Wir verarbeiten Ihre Daten gemäß den datenschutzrechtlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes („BDSG“) in der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Fassung und der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung – „DSGVO“).

Sollten Sie nach der Lektüre dieser Datenschutzinformation noch Fragen oder Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an den Betreiber, den Sie unter den unten angegebenen Kontakten erreichen.

Eigentümer und Betreiber der Website www.ra-dreesens.de und damit Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist
Herr Rechtsanwalt Sven Dreesens
Ingersheimer Str. 12
70499 Stuttgart
Telefon 0711 25 24 98 00
E-Mail kontakt@ra-dreesens.de

II. DATENVERARBEITUNG BEI BENUTZUNG DIESER WEBSITE

Welche Daten werden verarbeitet?
Bei Nutzung unserer Internetseite werden automatisch verschiedene Daten über das System des zugreifenden Nutzers gespeichert. Dies sind insbesondere: der verwendete Browsertyp, die Browserversion, das verwendete Betriebssystem, die Internetseite, von der aus auf unsere Website zugegriffen wird, die angesteuerten Unterseiten unserer Seite, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, die IP-Adresse sowie der Internet-Service-Provider.
Wir verwenden diese Daten, um den Zugang zu unserer Webseite zu ermöglichen, etwa auftretende technische Probleme zu identifizieren und zu beheben sowie den Missbrauch unseres Angebots zu verhindern. Daneben verwenden wir diese Daten in anonymisierter Form, d.h. ohne die Möglichkeit, den Nutzer zu identifizieren, für statistische Zwecke und um die Website zu verbessern.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Verwendung von Cookies
Beim Betrieb unserer Website werden Cookies verwendet. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem System des Nutzers gespeichert werden und über den Browser bestimmte Einstellungen und Daten mit unserem System austauschen. Cookies enthalten grundsätzlich den Namen der Domain, von der die Cookie-Daten gesendet wurden, sowie Informationen über das Alter des Cookies und einen alphanumerischen Identifizierungscode. Cookies ermöglichen es uns, die Webseite für den Nutzer ansprechend zu gestalten und erleichtern die Nutzung, indem bspw. Eingaben so gespeichert werden, dass eine erneute Eingabe nicht erforderlich ist. Eine Speicherung von Daten, die der Identifikation des Nutzers dienen sowie eine Kombination mit anderen personenbezogenen Daten findet beim Einsatz von Cookies nicht statt. Die in den Cookies gespeicherten Informationen werden nicht verwendet, um den Nutzer zu identifizieren, und werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammengeführt, die über den Nutzer gespeichert sind. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO. Die Funktionalität von Cookies kann durch den Nutzer in seinem Internet-Browser deaktiviert oder eingeschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann ggf. auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Nutzung von Google Analytics
Wir nutzen zum Betrieb unserer Website auch Funktionen von Google Analytics. Anbieter dieser Anwendung ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA („Google”). Google Analytics verwendet ebenfalls Cookies. Die durch Cookies erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Internetseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Unsere Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „anonymize IP“. Das bedeutet, dass die von dem Google-Analytics-Cookie erhobene IP-Adresse des Nutzers von Google innerhalb von Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum vor der Übertragung in die USA gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt. Google ist im EU-US Privacy Shield-Programm zertifiziert. Mehr Informationen finden Sie unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active#other-covered-entities.
Google benutzt die von dem Google Analytics Cookie erzeugten Informationen in unserem Auftrag, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zu erstellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser des zugreifenden Systems übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz sind unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html verfügbar. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.
Der Nutzer kann die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf die Nutzung der Internetseite bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google außerdem verhindern, indem er das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plug-In herunterlädt und installiert. Der Nutzer kann die Erfassung durch Google Analytics auch dadurch verhindern, dass er den folgenden Link aufruft. In diesem Fall wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die Erfassung der Daten des Nutzers bei zukünftigen Besuchen auf unserer Website verhindert: Google Analytics deaktivieren. Auch durch eine Änderung der Einstellungen des Browsers können Nutzer die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

Verarbeitung von Daten über das Outlook-Kontaktformular (RAD)
Sie können auf unserer Website über die Schaltfläche „Schreiben Sie uns“ mit uns in Kontakt treten. Dabei werden Sie in der Regel Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse, den Anfragetext sowie Zweck und Zusammenhang der Anfrage angeben. Daten, die über die o.g. Outlook-Schaltfläche übermittelt werden, werden ausschließlich zur Bearbeitung der jeweiligen Anfrage verwendet. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Speicherdauer und Löschung von personenbezogenen Daten Personenbezogene Daten von Besuchern unserer Webseite werden gelöscht, wenn ihre Kenntnis für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke nicht mehr erforderlich ist, soweit nicht gesetzliche Bestimmungen eine längere Speicherung vorschreiben. Nutzungsdaten werden regelmäßig für einen Zeitraum von maximal 30 Tagen gespeichert. Daten aus dem Outlook-Kontaktformular werden unverzüglich nach Erledigung der Anfrage gelöscht.

III. VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN ZUR BEGRÜNDUNG UND DURCHFÜHRUNG VON ANWALTLICHEN MANDATSVERHÄLTNISSEN

Wir verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich, soweit dies für die Begründung von Mandatsverhältnissen deren Durchführung/Bearbeitung erforderlich ist.

Von der Datenverarbeitung betroffener Personenkreis
Folgende personenbezogene Daten werden von uns verarbeitet:

  • Mandanten, im Falle gewerblicher Mandaten, Daten von deren Beschäftigten und Organmitgliedern (Vorstände, Geschäftsführer) und deren sonstigen Beauftragten;
  • Dritten, deren personenbezogene Daten für die Begründung des Mandatsverhältnisses oder die Bearbeitung des Mandats benötigt werden. Dazu gehören u.a. unmittelbare und mittelbare Gesellschafter des Mandanten, Geschäfts- und Vertragspartner sowie Berater des Mandanten, (potenzielle) Gegner in einer rechtlichen Auseinandersetzung und deren Rechtsberater sowie jeweils die Beschäftigten, Organmitglieder und sonstigen Beauftragten der genannten Personen und Stellen;
  • Mitarbeiter von Behörden und Gerichten;
  • Zeugen und Sachverständige.

Kategorien personenbezogener Daten, die von uns verarbeitet werden
Wir verarbeiten folgende Kategorien personenbezogener Daten, soweit sie für die Begründung eines Mandatsverhältnisses und/oder dessen Durchführung erforderlich sind:

  • Kontaktinformationen, insbesondere Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse,
  • Angaben zur beruflichenTätigkeit,
  • Angaben zu Einkommens- und Vermögensverhältnissen,
  • sonstige personenbezogene Daten, die im Rahmen der Mandatsbearbeitung für die Feststellung und rechtliche Würdigung des Sachverhaltes und die angemessene rechtliche Beratung und Vertretung des Mandanten erforderlich sind.

Zu den von uns verarbeiteten Daten können in Einzel- bzw. Ausnahmefällen auch besondere Kategorien personenbezogener Daten i.S.v. Art. 9 DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten) und Daten über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten i.S.v. Art. 10 DSGVO gehören.

Aus welchen Quellen stammen die von uns verarbeiteten Daten?
Wenn wir personenbezogene Daten nicht selbst direkt von den betroffenen Personen erhalten (z.B. Gegenparteien), stammen die Daten aus den folgenden Quellen:

  • Vom Mandanten selbst,
  • Gerichte und Behörden (z.B. im Rahmen von Akteneinsichtnahme und/oder Auskünften),
  • sonstige Dritte (z.B. Verfahrensbeteiligte, Zeugen etc.),
  • öffentlich zugängliche Quellen (öffentliche Register, Internetrecherchen).

Für welche Zwecke werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet?
Wir verarbeiten Daten im Zusammenhang mit der Mandatsbearbeitung zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung gesetzlicher Vorgaben (z.B. nach dem Geldwäschegesetz) zur Identifizierung des Mandanten und der mit dem Mandanten verbundenen wirtschaftlich Berechtigten. Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Unterabsatz 1 Buchstabe c DSGVO,
  • Prüfung von möglichen Konflikten vor Annahme eines Mandats,
  • Feststellung und rechtliche Würdigung des Sachverhalts,
  • Beratung und Vertretung der Mandanten,
  • Korrespondenz mit Mandanten, Behörden, Gerichten und anderen Beteiligten,
  • Rechnungsstellung,
  • Abwicklung und Geltendmachung sonstiger Ansprüche aus der Mandatsbeziehung.

Rechtsgrundlage für die vorstehend genannte Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe b DS-GVO; im Übrigen Art. 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten ist Art. 9 Absatz 2 Buchstabe f DSGVO.

An wen übermitteln wir personenbezogene Daten?
Soweit das für die Bearbeitung eines Mandats erforderlich ist, übermitteln wir personenbezogene Daten an folgende Empfänger:

  • Mandanten,
  • Behörden und Gerichte,
  • Sonstige Dritte, hierzu gehören u.a. unmittelbare und mittelbare Gesellschafter des Mandanten, Geschäfts- und Vertragspartner sowie Berater des Mandanten, (potenzielle) Gegner in einer rechtlichen Auseinandersetzung und deren Rechtsberater.

Wie lange werden personenbezogene Daten gespeichert und welche Rechte haben Sie?
Personenbezogene Daten werden gespeichert, solange ihre Bearbeitung für die in dieser Erklärung genannten Zwecke erforderlich ist, soweit gesetzliche Bestimmungen nicht eine längere Speicherdauer erfordern.
Sie haben einen Anspruch auf Auskunft über die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten und bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen einen Anspruch auf Berichtigung, Löschung und auf Einschränkung der Verarbeitung. Sie haben zudem das Recht, die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Dies schließt das Recht ein, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Sofern dies technisch möglich ist, können Sie auch verlangen, dass die personenbezogenen Daten direkt an den anderen Verantwortlichen übermittelt werden.
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einer Interessenabwägung im Sinne von Artikel 6 Absatz 1 Unterabsatz 1 Buchstabe f DSGVO beruht, haben Sie unter den in Artikel 21 DSGVO beschriebenen Voraussetzungen das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen.
Sie können sich außerdem mit Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Die Kontakte sind wie folgt:

Hausanschrift:
Königstrasse 10 a
70173 Stuttgart

Postanschrift:
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
FAX: 0711/615541-15

E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de